Hundesport Kitzingen

Turnierhundesport

Jeder Hund besitzt einen natürlichen Bewegungsdrang und ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Bedürfnis nach "sinnvoller Beschäftigung". Ersteres mag wohl hauptsächlich seine Ursache in seiner Abstammung und letzteres im jahrhundertelangen züchterischen Einfluß des Menschen haben.

Die verschiedensten Hundesportarten stellen eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, diesem natürlichen Verlangen der Hunde nachzukommen, das Zusammenspiel zwischen Halter und Hund zu verbessern und unsere vierbeinigen Freunde besser für die verschiedensten Situationen des Alltags zu wappnen.

Nicht zuletzt profitiert auch der Hundehalter dabei, lernt er seinen Hund besser zu verstehen und zu führen und hält sich dabei selbst fit. Für die Teilnahme am Hundesport ist die Mitgliedschaft im Verein erforderlich. Hier wird für verschiedene Sportarten trainiert. Die Hunde laufen über verschiedene Geräte, wie die A-Wand, den Tunnel oder den Steg oder springen durch den Reifen oder über Hürden. Wir trainieren auch für Weitsprung und Slalom als Teil des Vierkampfes.

Bei Fragen zum Hundesport wenden Sie sich an unsere Vorstandschaft oder die Ausbildungsleitung.

Egal ob Leichtathletik pur oder Breitensport – für alle Sportler und Langstreckenläufer ist Turnierhundsport eine optimale Möglichkeit diese Laufleidenschaft mit dem Hund zu teilen.

Gestartet als „Breitensport für Jedermann“ messen sich mittlerweile die Sportler auf einem soliden Niveau. Durch die Aufteilung in Alters­klassen und der getrennten Wertung von Männern und Frauen wird sportliche Fairness geschaffen.

Diese Sportart eignet sich für jeden, der Spaß am Laufen hat. Die bekanntesten und beliebtesten Wettkampfformen im THS sind der Vierkampf, der CSC und der Geländelauf. Den Vierkampf (unterteilt in drei Leistungsstufen) muss man wohl als „Die Königsdisziplin“ bezeichnen. In vier unterschiedlichen Kategorien werden Mensch und Hund Leistung abverlangt: Gehorsam, Hürden-, Slalom- und Hindernislauf.